Wie kann ich meine Auszeit gestalten?

Natürlich bist du frei, zu schauen, was dir gut tut und welcher Rahmen dir am meisten zusagt. Befreie dich von dem Anspruch, jeden Tag den gesamten Impuls bearbeiten zu müssen. Bleib mit deiner Aufmerksamkeit bei dem, was dich anspricht, auch wenn das nur ein Wort ist.

    Vorbereitung der Auszeit:
  • Ich suche mir einen Ort, an dem ich ungestört bin.
  • Wenn möglich, zünde ich eine Kerze an.
  • Ich lege mir Notizheft/ Papier und Stift bereit.
  • Ich schließe alle Programme, Chatrooms, schalte mein Smartphone/Handy aus bzw. auf lautlos … und habe nur die He@ven on line – Mail vor Augen.
  • Ich wähle eine Haltung, in der mein Körper entspannt ist.

    Gestaltung der Auszeit:
  • Ich mache mir bewusst, dass in der nächsten Zeit keine Leistung von mir erwartet wird, sondern dass ich einfach die Zeit mit mir und in der Gegenwart Gottes genießen darf.
  • Ich spreche ein Vorbereitungsgebet.
  • Ich höre / lese den Impuls.
  • Ich nehme mir Zeit, um den Impuls wirken zu lassen.
  • Wenn ich merke, dass meine Gedanken abschweifen, hole ich mir den Impuls neu vor Augen.
  • Ich notiere, was mir besonders wichtig war.
  • Ich beschließe die Auszeit mit dem Kreuzzeichen oder einer Geste, die mir gut tut.

Falls du die Blauen Briefe gemeinsam mit anderen liest, achtet darauf, dass jede/r genügend Zeit für sich persönlich hat, bevor ihr in den Austausch kommt.


Gebete zur Vorbereitung


Gebet 1

  Gebet 2

     
Gebet 3

  Gebet 4

     
Gebet 5

  Gebet 6

     
Gebet 7